Aktuelle Zeit: 25.11.2017, 08:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: was, wenn sich angehörige nicht trauernd verhalten?
BeitragVerfasst: 17.05.2007, 17:05 
Offline

Registriert: 06.05.2007, 13:17
Beiträge: 3
servus!

vor kurzem ist meine tante an einem hirntumor gestorben. es war bereits vor monaten bekannt, dass sie sich bald von uns verabschieden würde. ich weiß nicht, wie die beziehung zu ihrem mann war. aber was mich sehr wundert ist, dass dieser überhaupt nicht trauert. er kam weder zu der beerdigung, noch schien es ihn zu kümmern. er beleidigte sie sogar noch an ihrem sterbebett. vier wochen später stellte er allen seine neue freundin vor, die kurz nach dem tod meiner tante schon bei ihm eingezogen war. meine familie verurteilt ihn zutiefst. ich frage mich, ob es nicht auch eine art der trauer ist, wenn man dem verstorben schuld für dessen verschwinden gibt, um damit besser umgehen zu können. selbst wenn er nicht trauern sollte, verstehe ich nicht, wie sich manche leute anmaßen ihn deshalb zu verurteilen. keiner kann doch nachvollziehen, was in seinem kopf vorgeht. was meint ihr dazu?

quentin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2007, 15:59 
Offline

Registriert: 06.05.2007, 13:47
Beiträge: 1
Lieber Quentin!

Sicher gibt es Leute die den Schmerz anders verarbeiten als andere, wobei ich doch sagen muss, dass es sich für mich so anhört, als ob dein Onkel diese Tatsache nicht nur verdrängt. Sicher kann niemand genau sagen, wie sich jeder einzelne bei einem Trauerfall verhält, dennoch denke ich, dass ein solches Verhalten wirklich nicht angemessen ist für einen Hinterbliebenen. Ich mag mich täuschen, aber mir kommt es so vor, als wäre dein Onkel fast schon froh darüber ( ohne dir dabei nahe treten zu wollen ). Eine derartige Reaktion auf einen Todesfall habe ich in all den Jahren noch nicht beobachten können. Ich möchte ihn nicht verurteilen deshalb, aber das wirft für mich die Frage auf, was wohl in dieser Partnerschaft schief gelaufen ist.

Liebe Grüße
Waltraud


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: gaaaaaanz vorsichtig!
BeitragVerfasst: 05.06.2007, 09:34 
Offline

Registriert: 18.01.2007, 14:20
Beiträge: 11
Wohnort: Osnabrück
Ich wäre da gaaaaanz vorsichtig in meinem Urteil. Wir alle haben eine andere Art, mit der Trauer fertig zu werden. Manchmal sind vorbildlich, andere hilflos, und noch andere verhalten sich, dass die Umstehenden sagen: Das geht aber nicht.

Also gemach, gemach bei der Beurteilung.

_________________
Kein Weg ist lang, mit einem Freund an der Seite.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.07.2007, 17:02 
Offline

Registriert: 06.05.2007, 13:20
Beiträge: 4
Wohnort: Baden-Würtemberg
Es stimmt schon:" Man kann nicht in den Kopf schauen - und jeder trauert anders" Allerdings hat diese Art der Reaktion vieleicht auch nicht mal einen trauernden Hintergrund. Es wäre doch möglich das jahrelange eheprobleme vorausgingen. Man sollte vorsichtig sein mit Verurteilungen. Obwohl das schon eine sehr krasse Reaktion ist die er an den Tag gelegt hat... :?
Gruß Lebemann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.07.2007, 08:40 
Offline

Registriert: 24.07.2007, 21:23
Beiträge: 22
Wohnort: Herzogenaurach/Stirling
Natürlich kann es sein, dass vorher in der Ehe Probleme bestanden, er sie nicht wirklich geliebt hat, etc., das will ich gar nicht bestreiten. Dennoch wäre ich mit solchen Annahmen vorsichtig.

Wahrscheinlicher erscheint es mir, dass er den Tod seiner Frau einfach verdrängt. Es ist noch sehr früh, und für mich zumindest war es sehr schwer, an diesem Zeitpunkt überhaupt irgendetwas zu realisieren. Damit fange ich jetzt, nach 5 Monaten, gerade erst an.

Die neue Freundin (zur Ablenkung? zur Bekämpfung der Einsamkeit?), die Abwesenheit bei der Beerdigung, all das spricht dafür, dass sich dein Onkel nicht mit dem Tod seiner Frau auseinandersetzen will.

Darüber hinaus trauern die Menschen wirklich unterschiedlich. Ich habe bei der Beerdigung meines Vaters keine einzige Träne vergossen, weil ich noch unter Schock stand, und weine auch heute sehr wenig. Anderen Leuten spiele ich vor, dass alles in Ordnung ist, bin vielleicht etwas aggressiver und empfindlicher, als früher, aber das ist es dann auch schon. Innerlich zerreißt es mich dennoch, und ruhig geschlafen habe ich lange nicht mehr.

Ich sage ja auch nicht, dass es notwendigerweise so ist, wie ich das vermute, aber sein Verhalten nach außen hin sagt wirklich absolut nichts darüber aus, wie es in ihm aussieht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.08.2007, 07:56 
Offline

Registriert: 03.01.2007, 08:30
Beiträge: 5
Also ich kann absolut nicht verstehen, wie man wochen nach dem Tod seiner Frau eine Freundin haben kann. Tut mir leid, aber mit Verdrängung hat das nichts zu tun. Ich finde das ist eine Entehrung der Ehefrau. Hört sich wohl sehr altmodisch an, aber dieses Verhalten kommt mir doch sehr wie ein Kleiderwechsel vor. Alter Pullover weg, nehmen wir eben einen neuen? Nee, da komm ich nicht mehr mit...Wenn jemand stirbt, so kurz nach einer Trauerfeier bereit sein für eine neue Liebe, Gefühle, Körperlichkeit?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.08.2007, 15:55 
Offline

Registriert: 25.01.2007, 15:53
Beiträge: 5
Wir können aber nicht in ihn reinsehen oder? Lasst ihn in Ruhe und hofft, dass er so damit fertig wird, wie er es braucht. Wenn ein Lebenspartner verstirbt, muss der zurück Bleibende damit selbst fertig werden. Einer schafft es, den Tod zu akzeptieren und einer schafft es nicht so gut.

Nach der Beerdigung bin ich erstmal in ein Loch gefallen, aber es gibt genug Stellen die Rat und Hilfe im Trauerfall anbieten und jemanden ganz sanft auf den Weg bringen können.

Vielleicht war einfach niemand da, der ihm den Weg gewiesen hat.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de