Aktuelle Zeit: 25.11.2017, 08:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Trauerhilfe
BeitragVerfasst: 25.09.2008, 14:39 
Offline

Registriert: 13.08.2008, 04:54
Beiträge: 7
Hallo,
ich wollte mal fragen, ob es irgendwie Hilfe oder Psychologen gibt, die auf Trauerfälle spezialisiert sind.
Oder wo kann man hingehen, um so etwas zu verarbeiten?
Bitte helft mir.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.10.2008, 14:59 
Offline

Registriert: 23.01.2007, 09:25
Beiträge: 16
Hallo DaddysGirl,

wo wohnst Du denn? In Deinem Ort gibt es doch bestimmt auch eine VHS oder die AWO oder die Diakonie - die dürften Dir doch die Adresse geben können. Denn es gibt spezielle Trauerpsychologen, die einem helfen.

_________________
Denn ich schulde meinen Träumen noch das Leben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.10.2008, 12:27 
Offline

Registriert: 13.08.2008, 04:54
Beiträge: 7
Dann schau ich mal.
Danke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.10.2008, 07:31 
Offline

Registriert: 24.07.2007, 21:23
Beiträge: 22
Wohnort: Herzogenaurach/Stirling
Ja, es gibt Psychologen, die auf Trauerarbeit spezialisiert sind. Auf www.therapie.de kannst du nach Ort und Spezialgebiet nach Therapeuten suchen. Ich weiß, das Ganze klingt mehr nach psychischer Störung, aber auch bei Trauerfällen spielen öfter Psychotherapeuten eine Rolle (z.B. bei meiner Mutter). Generell wird Lebensberatung und so etwas von der Krankenkasse jedoch nicht übernommen, so lange kein "Krankheitswert" vorliegt.

Leider gibt es in Deutschland den Unterschied zwischen Counselling und Clinical Psychology nicht so richtig, denn Counselling ist glaube ich das, was für Trauer eher angemessen ist. Mir hat es jedenfalls sehr geholen.

Versicherungstechnisch läuft das in Deutschland sowieso so, dass man 5 Probesitzungen mit einem Psychotherapeuten haben kann, bevor man sich entscheidet, ob man dort bleibt. Der Therapeut schreibt dann ein Gutachten, ob er/sie eine Therapie für nötig hält, und schickt es an die Versicherung. Wenn es also eher um allgemeine Beratung oder Therapie geht, oder du dir nicht sicher bist, dann kannst du einfach einen Therapeuten kontaktieren und dich nach einem Probetermin erkundigen. Unter Umständen ist die Warteliste aber relativ lang.

Ansonsten gibt es verschiedene ehrenamtliche Beratungsstellen für Trauer, etc. Google es mal nach deiner Postleitzahl, oder frage, wie Bettwurst schon sagte, bei den Stellen nach.

Viel Glück.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de